Zum Inhalt

Zur Navigation

Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können. Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können. Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können.

Über mich 

 

Ab meinem 10.Lebensjahr bis zu meinem 23.Lebensjahr war ich immer krank,  ja wurde ich immer mehr krank .

Anfangs waren es „nur"  jährlich immer stärker werdende Allergien. Mit 15 und 17 Jahren bekam ich starke Magenkrämpfe bis zu ersten Magengeschwüren dazu. Dem noch nicht genug steigerte es sich bis zu Kreislaufstörungen in den Füßen. Mit 22/23 Jahren war der Höhepunkt erreicht mit starkem bronch. Asthma. Nun hatte ich noch zu all dem anderen jede Nacht um 3 Uhr früh einen Asthmaanfall und glaubte ersticken zu müssen.

Dies empfand ich täglich immer mehr als Terror  „meines Körpers (Materie) gegen mich (als geistiges Wesen)"!

Da ich bisher in all den Jahren tat, was die Ärzte, zu denen meine Eltern mich brachten, mir sagten und verschrieben, alles machte und genauestens einhielt, und-- aber nichts, aber wirklich nichts geholfen hatte, versuchte ich es nun mit den Empfehlungen der Star-Ärzte aus diversen illustrierten Zeitschriften mit dem leider selben Ergebnis wie zuvor. So verschrieb ich mir selber körperliche Abhärtung mittels morgendlicher intensiver Waldläufe bis zur Überhitzung und anschließender kalter Dusche. Ergebnis: Ebenso nichts, eine große Doppelnull wie zuvor. Auch 2 Kneippkuren halfen mir bei meinen Krankheiten nicht weiter.

So war jegliche Hoffnung, bei Ärzten Heilung zu finden, zunichte gemacht, noch dazu, da sie mich fragten, ob in der Familie auch jemand Asthma hätte. Ich sagte, ja, mein Großvater habe Asthma gehabt, aber der war damals schon tot. So musste ich hören, dies liege in der Familie, ist vererbt (heute heißt es ,es liegt in den Genen) und ich müsse es mir sozusagen als unabänderliches Schicksal schon behalten. Heute weiß ich, dass es in den Genen sichtbar wird, dass etwas in der Vorgeschichte des Lebens schiefgelaufen ist. Aber die Ursache sind die Gene nicht. Die ganzen Jahre aber hatte ich immer mehr in den Augen der Ärzte eine große hilflose Ratlosigkeit auf meine  „Fragen" gesehen und so wurde mir sehr bewusst, dass diese ja gar nicht wissen, woher und warum die Krankheiten eigentlich kommen. Ja, die Ärzte bekommen sogar die selben Krankheiten wie ihre Patienten, und können sich selber nicht einmal heilen. Wie sollten sie denn mir helfen können, wenn sie sich selber nicht einmal heilen können? Da stimmt doch etwas nicht !?

Da sagte ich zu mir, niemand kann mir helfen, so muß ich mir selber helfen! Zugleich sagte ich mir, ich würde mir keinesfalls diese Krankheiten behalten, wie die Ärzte mir diagnostizierten, nie, niemals, auf gar keinen Fall! Ab diesem Zeitpunkt suchte ich nun nach der Wahrheit der Entstehung der Krankheiten. Denn ich hatte nicht vor, „so" bis zu meiner Pensionierung wie ein alter Greis dahin zu vegetieren.

So erinnerte ich mich an die Vorlesungen eines Kathecheten in der Volksschule über die großen „geistigen“ Leistungen so mancher erleuchteter Yogis, was diese, für den normalen Menschen unverständlich, mittels ihres Geistes zuwege bringen. Denn dies faszinierte mich so, dass mich das nie wieder los ließ. Dabei sagte ich mir damals in meiner Kindlichkeit:„Das sind doch auch nur Menschen – wenn die so etwas können, muss ich es auch können! Denn ich bin ebenso ein Mensch wie diese Yogis." Wie ich mich so an meine Kindheitsgedanken erinnere, fasste ich den Entschluss, meine Krankheiten selbst zu heilen, da mir niemand helfen konnte, nicht einmal die Ärzte.

1965 -- Ich war 25 Jahre jung und beschloss, so lange und so viel viel zu meditieren, egal wie lange es dauern würde, bis ich die Krankheiten aufgelöst hätte.

Dies dauerte nun ziemlich genau 6 Monate – und auf einmal,  in Sekundenschnelle war es da, wie ein Blitz aus heiterem Himmel. Ich wusste im selben Moment die wahre Ursache meines Asthmas und auch des Asthmas der Kleinkinder, welches etwas anders in der Ursache gelagert ist. Die Allergien, Magengeschwüre und Kreislaufstörungen aufzulösen bzw. sie zu löschen, war daraufhin ein Leichtes. Ich durfte die Vielschichtigkeit der verschiedenen Krankheitsursachen erkennen. Ich lebte damals, 1963 bis1970, in Salzburg.

Das ist nun alles über 43 Jahre her und ich hatte seither nie wieder Allergien, Asthma oder Magengeschwüre,  nie wieder. Erst im weiteren Verlauf erkannte ich, dass ich dieses selbe Prinzip bei anderen Menschen und deren Krankheiten genau so anwenden kann wie bei mir selbst, und dann ebenso logisch Heilung eintritt.

 

 

 

„Und so heilt GOTT auch heute noch ..." Krebs - echte Krebshilfe - Darmkrebs, Eierstockkrebs, Eileiterkrebs, Unterleibspilze, Kopftumor, Multiple Sklerose, Colitis ulcerosa u.v.a

Gott hilft bei Darmkrebs, Eierstockkrebs, Eileiterkrebs, Unterleibspilzen, Kopftumoren, Blasenleiden, Multipler Sklerose, Colitis ulcerosa u.v.a 

Lassen Sie sich helfen und befreien Sie sich von Ihrem Leiden - egal ob Darmkrebs, Eierstockkrebs, Eileiterkrebs, Unterleibspilze, Kopftumor, Multiple Sklerose, Colitis ulcerosa oder sonstige Krankheiten.

Melden Sie sich und lassen Sie sich beraten - Josef Lehner, 4600 Wels, Feldgasse 6 b. 

Anmeldung  unter +43 (0)7242-47858, Montag bis Freitag 18:00 bis 21:00 Uhr
Mail: info@krebs-heilung.at

Hilfe bei Krebs, Multipler Sklerose, Colitis ulcerosa u.v.a.